Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login).


Login











[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

SpielxPress-Test

[2019-01-05 15:55:39] #Id: 0 | View: 1486

Geister auf der Metropolitan Line

Das siebente Abenteuer von Peter Grant wartet weniger mit überraschenden Wendungen in der Meta-Story auf, als vielmehr mit einer waschechten Kriminalgeschichte. Dies hat uns etwas unvorbereitet getroffen und als wir dann auf einmal am Ende waren, konnten wir es gar nicht recht glauben. Das sollte es schon gewesen sein? Aber wo waren die Explosionen... die Reisen in andere Dimensionen... die finalen Schlachten in Tiefgaragen?


Da war nix außer einer - und dafür haben wir das Ding gleich nochmal angehört - wirklich guten Story. Wir waren nicht darauf vorbereitet, aber die Geschichte ist spannend und wird mit guter alter Polizeiarbeit gelöst. Dementsprechend bekommt dieser Teil von uns nur 3 von 5 möglichen Punkten. Man ist etwas anderes von Peter Grant gewohnt und irgendwie war das dann doch etwas enttäuschend.
Doch wir dürfen nicht verzagen, denn Nachschub ziert sich nicht lange. Wir warten gespannt darauf, den neuen Teil testen zu können: Die Glocke von Whitechapel!

Alle Teile sind als Hörspiele bei GoyaLit - Jumbo erschienen:
Die Flüsse von London
Schwarzer Mond über Soho
Ein Wispern unter Baker Street
Der böse Ort
Fingerhutsommer
Der Galgen von Tyburn
Geister auf der Metropolitan Line
Autor: Ben Aaronovitch
Sprecher: Dietmar Wunder
Web: www.jumboverlag.de

[upd. 2019-01-05 15:55:23::31(STr)]

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

Geister auf der Metropolitan Line

Das siebente Abenteuer von Peter Grant wartet weniger mit überraschenden Wendungen in der Meta-Story auf, als vielmehr mit einer waschechten Kriminalgeschichte. Dies hat uns etwas unvorbereitet getroffen und als wir dann auf einmal am Ende waren, konnten wir es gar nicht recht glauben. Das sollte es schon gewesen sein? Aber wo waren die Explosionen... die Reisen in andere Dimensionen... die finalen Schlachten in Tiefgaragen?


Da war nix außer einer - und dafür haben wir das Ding gleich nochmal angehört - wirklich guten Story. Wir waren nicht darauf vorbereitet, aber die Geschichte ist spannend und wird mit guter alter Polizeiarbeit gelöst. Dementsprechend bekommt dieser Teil von uns nur 3 von 5 möglichen Punkten. Man ist etwas anderes von Peter Grant gewohnt und irgendwie war das dann doch etwas enttäuschend.
Doch wir dürfen nicht verzagen, denn Nachschub ziert sich nicht lange. Wir warten gespannt darauf, den neuen Teil testen zu können: Die Glocke von Whitechapel!

Alle Teile sind als Hörspiele bei GoyaLit - Jumbo erschienen:
Die Flüsse von London
Schwarzer Mond über Soho
Ein Wispern unter Baker Street
Der böse Ort
Fingerhutsommer
Der Galgen von Tyburn
Geister auf der Metropolitan Line
Autor: Ben Aaronovitch
Sprecher: Dietmar Wunder
Web: www.jumboverlag.de

[upd. 2019-01-05 15:55:23::31(STr)]

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden im Datenschutzbereich.