Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login).


Login











[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

News

[2018-05-09 08:35:01] #Newsid: 15252 | View: 25745

Beim neuen Kosmos-Spielehit ist Loslassen gefragt

„Jeder Mensch sucht nach Halt, dabei liegt der einzige Halt im Loslassen“, wird der deutsche Entertainer Hape Kerkeling zitiert. Trainieren kann man das Loslassen jetzt mit einem neuen Spiel aus dem Kosmos Verlag: Bei „drop it“ lassen die Spieler bunte Spielsteine mit unterschiedlichen geometrischen Formen in den Schacht des Spielbretts fallen. Wie diese landen, entscheidet über die Punktevergabe. Dementsprechend sind taktische Cleverness und ein geschicktes Händchen vonnöten.


Der Spielschacht ist in mehrere Ebenen gegliedert und am Sockel und den Seitenteilen mit Markierungen versehen, die Punktestand und Spielverlauf erheblich beeinflussen. Je besser die Kreise, Dreiecke, Quadrate und Rauten zu liegen kommen und je mehr Sonderpunkte sie dabei berühren, desto größer sind die Siegeschancen. Allerdings gibt es auch Tabus: Gleiche Formen oder Farben mit dem eingeworfenen Spielstein zu berühren, ist verboten. Passiert das, geht man in dieser Runde leer aus, ebenso, wenn der Spielstein über den Schacht hinausragt. Haben alle Spieler ihre neun Steine „gedropt“, gewinnt, wer bis dahin die meisten Punkte sammeln konnte.

Taktik und Geschicklichkeit

Gefragt ist bei „drop it“ nicht nur Köpfchen, sondern auch eine Portion Geduld, eine Handvoll Fingerspitzengefühl und eine Prise Risikobereitschaft. Für zusätzliche Abwechslung sorgen erweiterte Spieloptionen in Teams, nach Farben oder mit Joker. Zudem gibt es eine Spielvariante für Einsteiger, bei der gewisse Tabus gebrochen werden dürfen. Entwickelt wurde das Spiel vom deutschen Autorenduo Bernhard Lach und Uwe Rapp, die einander seit 25 Jahren regelmäßig beim Schachspiel duellieren. Als Ergänzung zum grüblerischen Schach kreieren die Beiden gerne leicht verständliche Spiele mit lang anhaltendem Unterhaltungswert. Das neue Spiel „drop it“ ist ihr aktuellstes Werk im Kosmos Verlag (https.www.kosmos.de).

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

Beim neuen Kosmos-Spielehit ist Loslassen gefragt

„Jeder Mensch sucht nach Halt, dabei liegt der einzige Halt im Loslassen“, wird der deutsche Entertainer Hape Kerkeling zitiert. Trainieren kann man das Loslassen jetzt mit einem neuen Spiel aus dem Kosmos Verlag: Bei „drop it“ lassen die Spieler bunte Spielsteine mit unterschiedlichen geometrischen Formen in den Schacht des Spielbretts fallen. Wie diese landen, entscheidet über die Punktevergabe. Dementsprechend sind taktische Cleverness und ein geschicktes Händchen vonnöten.


Der Spielschacht ist in mehrere Ebenen gegliedert und am Sockel und den Seitenteilen mit Markierungen versehen, die Punktestand und Spielverlauf erheblich beeinflussen. Je besser die Kreise, Dreiecke, Quadrate und Rauten zu liegen kommen und je mehr Sonderpunkte sie dabei berühren, desto größer sind die Siegeschancen. Allerdings gibt es auch Tabus: Gleiche Formen oder Farben mit dem eingeworfenen Spielstein zu berühren, ist verboten. Passiert das, geht man in dieser Runde leer aus, ebenso, wenn der Spielstein über den Schacht hinausragt. Haben alle Spieler ihre neun Steine „gedropt“, gewinnt, wer bis dahin die meisten Punkte sammeln konnte.

Taktik und Geschicklichkeit

Gefragt ist bei „drop it“ nicht nur Köpfchen, sondern auch eine Portion Geduld, eine Handvoll Fingerspitzengefühl und eine Prise Risikobereitschaft. Für zusätzliche Abwechslung sorgen erweiterte Spieloptionen in Teams, nach Farben oder mit Joker. Zudem gibt es eine Spielvariante für Einsteiger, bei der gewisse Tabus gebrochen werden dürfen. Entwickelt wurde das Spiel vom deutschen Autorenduo Bernhard Lach und Uwe Rapp, die einander seit 25 Jahren regelmäßig beim Schachspiel duellieren. Als Ergänzung zum grüblerischen Schach kreieren die Beiden gerne leicht verständliche Spiele mit lang anhaltendem Unterhaltungswert. Das neue Spiel „drop it“ ist ihr aktuellstes Werk im Kosmos Verlag (https.www.kosmos.de).

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden im Datenschutzbereich.