Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login).


Login











[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

News

[2005-10-24 01:32:58] #Newsid: 948 | View: 944

Computerspielgegner dreht durch!

Der bekannte amerikanische Anwalt Jack Thompson war in den letzten Jahren ein gefürchteter Gegner der Spieleindustrie. Mit der Hilfe mächtiger Freund führte er unzählige Prozesse gegen Spielehersteller wie zB. "Take Two Interactive", den Hersteller von Spielen wie etwa der GTA-Serie, die durch gewaltverherrlichende Inhalte Grund für die eine oder andere Straftat oder psychische Krankheit sein sollen.
Jetzt hat es der Spielegegner aber zu weit getrieben: Er ruft dazu auf, ein Computerspiel nach seinen Vorstellungen zu kreiren, was er mit einer 10.000 Dollar Spende honorieren möchte. Inhalt des Spiels soll der blutige Rachefeldzug eines Mannes sein, dessen Sohn von einem Gamer ermordet wurde. Desweiteren spielt er auf tatsächlich existierende Personen an und beschreibt Szenarien, die dermaßen widerwärtig sind, dass seine einstigen Verbündeten ihm den Rücken zuzukehren beginnen.
Genaueres nachzulesen unter: Spiegel Online.

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

Computerspielgegner dreht durch!

Der bekannte amerikanische Anwalt Jack Thompson war in den letzten Jahren ein gefürchteter Gegner der Spieleindustrie. Mit der Hilfe mächtiger Freund führte er unzählige Prozesse gegen Spielehersteller wie zB. "Take Two Interactive", den Hersteller von Spielen wie etwa der GTA-Serie, die durch gewaltverherrlichende Inhalte Grund für die eine oder andere Straftat oder psychische Krankheit sein sollen.
Jetzt hat es der Spielegegner aber zu weit getrieben: Er ruft dazu auf, ein Computerspiel nach seinen Vorstellungen zu kreiren, was er mit einer 10.000 Dollar Spende honorieren möchte. Inhalt des Spiels soll der blutige Rachefeldzug eines Mannes sein, dessen Sohn von einem Gamer ermordet wurde. Desweiteren spielt er auf tatsächlich existierende Personen an und beschreibt Szenarien, die dermaßen widerwärtig sind, dass seine einstigen Verbündeten ihm den Rücken zuzukehren beginnen.
Genaueres nachzulesen unter: Spiegel Online.

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Hintergrundbild: www.alphacoders.com | Foto: Lincoln Harrison (2013). Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden Sie im Datenschutzbereich.