Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login).


Login











[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

News

[2018-03-29 15:14:03] #Newsid: 15174 | View: 17553

Hinter Gittern: Prison Heist-Modus leitet den neuen Content Drop für Dying Light ein

Techland hat angekündigt, dass die kostenlosen Content-Updates für Dying Light weiter Fahrt aufnehmen: Heute werden gleich zwei Content Drops auf einmal veröffentlicht. Diese enthalten eine neue Location, einen neuen Spielmodus, einen furchteinflößenden neuen Gegner, ein Community-Kopfgeld – und frohe Osterfeiertage vom Techland-Team.


Content Drop #4: Prison Island –  Die isolierte Festung, eine frei erkundbare neue Location, ist der Schauplatz des Prison Heist, eines neuen Spielmodus, indem man so schnell es geht in die Waffenkammer einbrechen muss – egal ob alleine oder mit Freunden im Koop. Die Gruppe muss dabei ihre Strategie optimieren, eng zusammenarbeiten und das Gefängnis looten, bevor der Alarm losgeht. Bessere Performance bedeutet wertvollere Belohnungen – dennoch sollten Spieler besser auf alles vorbereitet sein. Auf Prison Island wird später im April noch ein Community-Contest stattfinden, weitere Informationen folgen in Kürze.

Content Drop #5: Sgt. Deathrow – Ein bisher unbekannte Mutation des Demolishers bahnt sich ihren Weg nach Old Town. Er ist größer, stärker und unvorhersehbarer, ihn zu besiegen verleiht allerdings enorm viele Erfahrungspunkte.

Der nächste Content Drop #6 wird Mitte April veröffentlicht. Techland kündigt außerdem an, dass Dying Light ab sofort auch die chinesische Sprache unterstützt.

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

Hinter Gittern: Prison Heist-Modus leitet den neuen Content Drop für Dying Light ein

Techland hat angekündigt, dass die kostenlosen Content-Updates für Dying Light weiter Fahrt aufnehmen: Heute werden gleich zwei Content Drops auf einmal veröffentlicht. Diese enthalten eine neue Location, einen neuen Spielmodus, einen furchteinflößenden neuen Gegner, ein Community-Kopfgeld – und frohe Osterfeiertage vom Techland-Team.


Content Drop #4: Prison Island –  Die isolierte Festung, eine frei erkundbare neue Location, ist der Schauplatz des Prison Heist, eines neuen Spielmodus, indem man so schnell es geht in die Waffenkammer einbrechen muss – egal ob alleine oder mit Freunden im Koop. Die Gruppe muss dabei ihre Strategie optimieren, eng zusammenarbeiten und das Gefängnis looten, bevor der Alarm losgeht. Bessere Performance bedeutet wertvollere Belohnungen – dennoch sollten Spieler besser auf alles vorbereitet sein. Auf Prison Island wird später im April noch ein Community-Contest stattfinden, weitere Informationen folgen in Kürze.

Content Drop #5: Sgt. Deathrow – Ein bisher unbekannte Mutation des Demolishers bahnt sich ihren Weg nach Old Town. Er ist größer, stärker und unvorhersehbarer, ihn zu besiegen verleiht allerdings enorm viele Erfahrungspunkte.

Der nächste Content Drop #6 wird Mitte April veröffentlicht. Techland kündigt außerdem an, dass Dying Light ab sofort auch die chinesische Sprache unterstützt.

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden im Datenschutzbereich.